4 Erfolgsfaktoren für deine Selbstständigkeit

Erfolg im Business bzw. in der Selbstständigkeit ist kein Selbstläufer. Du arbeitest wie verrückt und trotzdem bleibt oftmals der gewünschte Erfolg aus. In diesem Beitrag zeige ich dir die 4 „Zutaten“, die nötig sind, damit du glücklich und erfolgreich mit deinem Business bist.

Es war einmal das Glück

Beginnen wir erstmal mit dem Glück. Hast du dich schon einmal gefragt, was dich wirklich glücklich macht? Ich weiß, diese Frage ist nicht ganz einfach zu beantworten, weil Glück aus meiner Sicht ein ganzheitlicher Zustand ist, der sich aus verschiedenen Bereichen zusammensetzt: glückliche Beziehung, Familienglück, Gesundheit…

In diesem Beitrag fokussiere ich mich jedoch auf die Arbeit bzw. dein Business. Welche Faktoren spielen hier eine entscheidende Rolle für dein Glück?

Die Sache mit der Freude

Da wäre zum einen die Freude und die Frage: Bereitet dir deine Arbeit bzw. deine Selbstständigkeit Freude?

Falls das nämlich nicht der Fall ist, wird die fehlende Begeisterung und (Eigen-)Motivation früher oder später zu mehr Frust führen und auch deine Kunden/ Klienten werden dies mit Sicherheit irgendwann an deiner „Performance“ merken.

Worin bin ich gut?

Das zweite Element ist die Verwirklichung bzw. die Möglichkeit, deine Talente und Fähigkeiten in deiner Arbeit bzw. Selbstständigkeit einzubringen.

Wenn es dir nicht möglich ist, deine wahren Talente zu nutzen, läufst du Gefahr, dass irgendwann jemand anderes kommt, der auf dem Gebiet einfach besser ist und dich „überholt“. Zudem wirst du dich auf Dauer unterfordert fühlen.

Macht das alles Sinn?

Drittens, die Sinnhaftigkeit. Siehst du einen Sinn bzw. Mehrwert in deinem Tun? Braucht die Welt das, was du anbietest?

Falls nicht, wirst du irgendwann ein Gefühl der inneren Leere bzw. Sinnlosigkeit spüren und auch dein Business wird sich schwertun, da das, was du in die Welt bringst, nicht wirklich nachgefragt wird.

Diese drei Faktoren sind aus meiner Sicht entscheidend dafür, ob du mit deiner Arbeit glücklich bist oder nicht. Im positiven Falle hast du vielleicht deine Mission und/ oder deine Passion gefunden.

Ohne Moos nix los

Aber es gibt da noch einen vierten Punkt, den du vielleicht auch schon vermisst hast: die finanzielle Sicherheit. Ja, du solltest mit deinem Tun auch Geld verdienen. Als Angestellter hast du in der Regel dein festes Einkommen, als Selbstständige(r) ist es leider nicht ganz so einfach.

Falls du also mit deinem Business nicht genügend Geld verdienst, um davon leben und dir auch mal etwas leisten zu können, wirst du dich auf Dauer wertlos und erschöpft fühlen, weil du wahrscheinlich sehr viel Energie in deine Arbeit steckst, der resultierende Ertrag daraus jedoch überschaubar und unzureichend ist. Und irgendwann wird der Punkt kommen, wo du aus finanziellen Gründen dein Business aufgeben musst oder aus Enttäuschung von selbst aufgibst.

Drei Tipps für deinen finanziellen Erfolg

Damit dies nicht passiert, ist es wichtig, dir Gedanken darüber zu machen, wie du mit deinem Business eben auch finanziell erfolgreich werden kannst. Darüber könnte ich jetzt ganze Romane schreiben, aber an dieser Stelle möchte ich dir nur drei einfache Tipps mit auf den Weg geben:

  • Analyse: Nutze z.B. das Canvas Businessmodell, um die verschiedenen Einflussfaktoren auf dein Business zu „analysieren“
  • Kalkulation: Erstelle eine Einnahmen- / Ausgabenrechnung, idealerweise mit Excel und pflege diese, um jederzeit einen Überblick über deine finanzielle Situation zu haben
  • Information: Informiere dich über die aktuellen Zukunftstrends und welche Auswirkungen diese auf dein Business haben werden (Stichwort: Digitalisierung)

Der nächste Schritt

Erkenntnis ist das Eine, die Umsetzung das andere. Ich bin überzeugt davon, dass du langfristig nur dann erfolgreich und glücklich sein wirst, wenn du es schaffst, alle 4 Faktoren in deinem Leben und in deiner Arbeit bzw. deinem Business umzusetzen. Wie das für dich konkret funktionieren kann, das zeige ich dir gerne bei einem unverbindlichen Analysegespräch.